Einbruchschutz, Ratgeber
Schreibe einen Kommentar

Fenster sichern

Thief apartment studying security system of a new house

Eine beliebte Zutrittsmöglichkeit zu Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus bietet sich für viele Einbrecher durch die Fenster oder Terassentüren. Ein normales Fenster kann durch einen geschickten Einbrecher in wenigen Minuten mit einem Kuhfuß oder einem Schraubenzieher geöffnet werden. Noch schlimmer ist es, wenn das Fenster gekippt steht und Sie vielleicht mal im anderen Raum oder draußen sind. Das offene Fenster wirkt wie eine Einladung.

Sichern Sie Ihre Fenster

Wer denkt, dass ein Einbrecher einfach die Fensterscheibe einschlägt und somit in das Haus gelangt, der irrt sich dabei leider. So etwas verursacht nur einen lautstarken Krawall und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Einbrecher. Modernere Doppel- oder Dreifachverglasungen leisten hierbei auch einen erhöhten Widerstand.

Ein normales Fenster ist auf der einen Seite mit den Scharnieren und auf der anderen Seite mit dem Griff und dem Schließmechanismus mit dem Fensterrahmen verbunden. Möchte man nun das Fenster zusätzlich sichern, so sollte man das auf der Griffseite, aber auch auf der Scharnierseite berücksichtigen.

Je nach Fenstergröße sollte man ca. 3 Sicherungspunkte setzen. Hierdurch erschwert man den Einbruch schon einmal für Gelegenheitstätern.

Welche Fenstersicherungen kann man einbauen?

Wenn Sie Ihre Fenster sichern wollen, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten. Wir sehen uns ein paar Maßnahmen an.

  • Befestigungstechnik
    Wichtig für den Halt in Wand und Mauerwerk ist die Befestigungstechnik. Die Fenster sind mit entsprechende Schrauben im Mauerwerk verankert. Bei weichen oder Porösen Wandmaterial sollte man entsprechende Anker verwenden.
  • Abschließbare Fenstergriffe
    Die abschließbaren Fenstergriffe sind weniger Einbruchshemmend, dienen aber der Sicherheit von Kindern. Einmal abgeschlossen kann das Fenster nur wieder mit dem passenden Schlüssel geöffnet werden. Kinder können die Fenster nicht versehentlich öffnen und hinaus fallen.
  • Dachfensterschloss
    Viele Menschen denken gar nicht darüber nach, wie schnell ein Einbrecher ein Dachfenster öffnen kann, wenn er es erst einmal auf Ihr Dach geschafft hat. Speziell für Dachfenster, die nicht ab Werk gesichert sind, gibt es nachrüstbare Dachfensterschlösser.
  • Schlösser für Doppelflügel-Fenster
    Beliebtes Einbruchsziel sind Doppelflügel-Fenster, da hier eine Seite nicht mit dem Mauerwerk verbunden ist. Mit speziellen Doppelflügel-Schlössern können Sie Einbrechern auch hier das Leben schwer machen.
  • Zusatzsicherungen für Fenster
    Sie können das Fenster mit zusätzlichen, schließbaren Zusatzsicherungen mit dem Rahmen verbinden. Somit erhöht sich für den Einbrecher der Widerstand.
  • Fenster-Kippsicherung
    Sehr häufig sieht man Fenster, die auf Kipp geöffnet sind. Diese Fenster lassen sich für Einbrecher sehr leicht öffnen und bieten fast schon eine Einladung. Eine zusätzliche Fensterkippsicherung kann bis zu vier zusätzliche Verriegelungspunkte aufbieten und verhindert, dass das Fenster von außen geöffnet werden kann.
  • Gitterrostsicherungen
    Haben Sie einen Keller und Kellerfenster? Dann sollten Sie auch hier die Fenster sichern. Wenn Sie Gitterroste vor den Fenstern haben, können Sie die Kellerschächte mit Gitterrostsicherungen gegen Einbruch schützen.
  • Rollladensicherung
    Sie haben Rollladen vor den Fenstern und haben somit einen perfekten Sichtschutz nach außen und sind auch vor der Witterung geschützt. Im Bereich Einbruchschutz ist es jedoch notwendig, dass ein Einbrecher die Rollladen nicht einfach hochschieben kann. Mit speziellen Rollladensicherungen können Sie die Rollladen gegen unbefugtes Öffnen schützen.
  • Scharniersicherung
    Bei der Sicherung der Fenster ist auch die Sicherung der Scharniere wichtig. Hierdurch erhöhen Sie gleichmäßig den Widerstand und lassen Einbrechern kaum noch Chancen.
  • Fenstersicherung mit einer Teleskopstange
    Mit Hilfe einer gut sichtbaren Teleskopstange, die mittig von links nach rechts hinter dem Fenster verläuft, kann man einem Einbrecher die Lust auf einen Einbruch nehmen. Selbst wenn er das Fenster irgendwie öffnen kann, würde das Fenster durch die massive Stange, die im Mauerwerk verankert ist, blockiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.