Ratgeber
Schreibe einen Kommentar

Tür- und Fensterkontakt

Thief apartment studying security system of a new house

Die Tür- und Fensterkontakte sind sehr wichtige Bausteine in einem Alarmsystem. Wenn die Alarmanlage scharfgeschaltet ist und jemand ein Fenster oder eine Tür öffnet, wird der Alarm ausgelöst.

Wie funktionieren Fenster- und Türkontakte?

Sie funktionieren als Öffnungsmelder mit Magnetkontakten. Der eigentliche Alarmmelder wird in der Regel mittig am Fensterrahmen oder Türpfosten montiert. Das Gegenstück ist ein kleiner Baustein und wird direkt gegenüber auf der Tür oder auf dem Fenster montiert. In der Regel sollte der Abstand zwischen beiden Elementen nicht mehr als 2 cm betragen.

Im Inneren des Alarmmelders und dem Gegenstück auf Fenster oder Tür, befinden sich Magnete, die zueinander in Beziehung stehen. Sobald sich der Abstand zwischen den beiden Magnetkontakten vergrößert wird ein Signal an die Zentraleinheit gegeben. Hierfür ist es vorher natürlich noch notwendig, dass Sie den Tür- oder Fensterkontakt an Ihrer Alarmanlage anmelden oder anlernen. Ist die Alarmanlage scharfgeschaltet und der Abstand zwischen den Kontakten vergrößert sich, wird über die Zentraleinheit der programmierte Alarm ausgelöst.

Wo sollte man Fenster- und Türkontakte anbringen?

Sie sollten alle Türen und Fenster in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus mit entsprechenden Kontakten sichern. Denken Sie hierbei auch an die oberen Etagen und auch an die Dachfenster. Besonders geschickte Einbrecher können auch durch ein Dachfenster in das Haus einsteigen.

Bitte beachten Sie bei der Montage immer die Anweisungen und Hinweise in der Gebrauchsanleitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.