Wie eine Alarmanlage funktioniert

Damit man weiß, welche Abläufe im Alarmfall einsetzen, sehen wir uns einmal genau an wie eine Alarmanlage funktioniert. In der Regel besteht eine Alarmanlage aus mehreren Einheiten.

Die Zentrale, das Herz der Alarmanlage

In der Zentrale der Alarmanlage erfolgt die Verarbeitung der unterschiedlichen Signale. Gleichzeitig laufen festgelegte Programme ab. Wenn über einen Sensor (Melder) eine Gefahr gemeldet wird, löst das Programm Alarm aus über entsprechende Signalgeber. Gleichzeitig können moderne Alarmanlagen den Eigentümer alarmieren. Weiterhin ist es möglich, dass bestimmte Verschliessmechanismen ausgelöst werden, um weiteren Schaden vom Objekt abzuwenden.

Die Sensoren, oder auch Melder

Ohne die Sensoren bekommt die Zentrale gar nicht mit, dass ein Alarmfall eingetreten ist. Daher gibt es eine Vielzahl an Sensoren, wie zum Beispiel Glasbruchsensoren, Bewegungsmelder, oder auch Tür- und Fensterkontakte. Zusätzlich ist es möglich die Alarmanlage um praktische Sensoren wie Rauch- oder Gasmelder zu ergänzen. Löst einer der Sensoren einen Alarm aus, übernimmt die Zentrale die weiteren Schritte.

Bedienelemente der Alarmanlage

Das Bedienelement schaltet die Alarmanlage scharf oder deaktiviert sie wieder. Hierbei kann es sich um ein Tastenfeld, eine Funkfernbedienung oder ein Schlüsselanhänger mit RFID-Chip handeln. In der Regel kann hierüber auch gesteuert werden ob alle Alarmbereiche scharf geschaltet sind, oder nur bestimmte Bereiche. Wenn die Bewohner im Haus sind reicht es alle Fenster- und Türsensoren, sowie die Außensensoren zu aktivieren. Die Bewegungsmelder im Inneren wären da hinderlich.

Signalgeber der Alarmanlage

Wenn die Zentrale einen Alarmfall erkennt, wird der Signalgeber ausgelöst. Das kann zum Beispiel ein Akustischer und/oder optischer Alarm sein. In diesem Fall bekommen der Einbrecher, die Bewohner und alle in der Umgebung den Alarm mit. Je nach Alarmanlage wird dann häufig der Eigentümer oder auch die nächste Polizeidienststelle kontaktiert. Bei entsprechender Programmierung kann die Alarmanlage aus der Ferne mitteilen, welcher Sensor Alarm gegeben hat.

Eine weitere Möglichkeit ist der stille Alarm. Die Alarmanlage verzichtet auf Akustik und Optik und meldet sich nur beim Eigentümer oder der Polizei. So könnte man zum Beispiel einen Einbrecher auf frischer Tat ertappen.